Currently browsing

Page 17

Kirchenvorstandswahl

Wir danken allen herzlich, die sich an der Kirchenvorstandswahl beteiligt haben.
Gewählt wurden:
  • Maria Schwabe,
  • Christian Ackermann,
  • Peter Lehmann,
  • Uwe Schneider,
  • Christine Fester,
  • Jan Merkel.
  • Harald Nötzold und
  • Matthias Müller

aus unserem Oberhaßlauer Kirchgemeinde-Bereich wurden berufen.

T-Shirt Jungschar-Radtour 2014

Jungschar-Radtour 2014

Altar Kirche St. Georg
Altar Kirche St. Georg – Schöneck im Vogtland

Tag 01: Regen, Regen in allen erdenklichen Formen, wir hatten Schauer, Nieselregen, Platzregen, leichten Regen und nicht zu vergessen Dauerregen. Regen bringt Segen, womit wir beim ersten Thema unserer Jungschar-Tour angekommen sind.

Mit Gottes Zuspruch „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir und will dich segnen.“ (Gen 26,24) haben wir die Jungs zu Beginn der Tour gesegnet. Der wundervolle „flüssige Sonnenschein“ hat uns begleitet bei der Stadtrallye und einem Besuch im Erlebnisbad Aqua World Schöneck. Nach sämtlichen Stürzen der letzten Wochen hat Julian heute den linken Ellenbogen als Bremse benutzt. Jakobs Rucksack + Tobis Jacke = Jens hat den Sprintsieg heute zweimal, dank vergesslicher Jungs, gewonnen. Besonderer Dank an Maria für das leckere Essen, es ist gerade noch ein Mitternachtssnack übrig!

(mehr …)

Kirchenvorstandswahl

In diesem Jahr werden in allen Kirchgemeinden unserer Landeskirche die Kirchenvorstände durch Wahl und Berufung wieder für 6 Jahre neu gebildet. In unserer Kirchgemeinde sind von den Wahlberechtigten 6 Kirchenvorsteher/innen zu wählen. Zweiweitere sind dann von den Gewählten zu berufen.
Die KV-Wahl findet am 14. September 2014 in der Kirche statt. An diesem Sonntag feiern wir in Vielau Jubelkonfirmation. Am Wahltag verhinderte Kirchgemeindeglieder können ihr Wahlrecht mit Hilfe der Briefwahl ausüben. In diesen Fällen ist der Wahlschein bis zum 9. September 2014 im Pfarramt zu beantragen.
In die Wählerliste kann ab 01.07.2014 im Pfarramt Einsicht genommen werden. Wir vertrauen darauf, dass sich in unserer Kirchgemeinde auch für diese Kirchenvorstands-Wahl wieder mindestens 10 Kandidaten/innen finden, die bereit wären, den Dienst der Kirchenvorsteherin / des Kirchenvorstehers zu übernehmen. Das Wohl und die Zukunft unserer Kirchgemeinde im Schwesterkirchverbund mit Friedrichsgrün und Reinsdorf liegen doch allen von uns am Herzen. Die Wahlvorschläge (ab 18 und noch nicht 68 Jahre alt) sollten bis Ende Juni 2014 im Pfarramt angekommen sein.
Im Namen des Kirchenvorstandes grüßt Sie herzlich Ihre Gabriele Roßner

Alle wahlberechtigten Kirchgemeindeglieder (ab vollendetem 14. Lebensjahr, konfirmiert bzw. als Erwachsene getauft, in der Kirchgemeinde-Wählerliste verzeichnet) sind herzlich eingeladen sich an der Wahl zu beteiligen.

Evangelische Schule Stephan Roth

Information: Die Evangelische Grundschule Wilkau-Haßlau ist 2012 in die Cainsdorfer Schule umgezogen und zur Evangelischen Schule „Stephan Roth“ geworden. (Stephan Roth, 1492-1546, war gebürtiger Zwickauer, Zeitgenosse von Peter Breuer, Student von Dr. Martin Luther in Wittenberg, Lehrer, Ratsherr und Stadtschreiber in Zwickau. Er sammelte Bücher. Seine Bibliothek gehört zum Grundstock der Ratsschulbibliothek.)
Das Cainsdorfer Schulgebäude mit seinem Außengelände bietet die Möglichkeit, die bestehende Grundschule bis zur Klasse 10 zu erweitern. Damit bliebe einem Teil der Schüler der frühe Schulwechsel nach Klasse 4 erspart. Die Schüler können weiterhin mit ihren bekannten Bezugspersonen und gewohnten Arbeitsformen im vertrauten Gebäude lernen. Durch Kooperation mit dem Peter-Breuer-Gymnasium und dem Lernangebot einer 2. Fremdsprache kann auch ein späterer Wechsel auf ein Gymnasium ermöglicht werden. Die Schule steht gern auch Absolventen anderer Grundschulen offen, die in christlich geprägter Lernatmosphäre die Mittlere Reife erwerben möchten. Lehrerinnen, die für den Unterricht ab Klasse 5 zur Verfügung stehen, arbeiten bereits an der praktischen Umsetzung des pädagogischen Konzeptes. Wir planen für das Schuljahr 2014/15 eine 5. Klasse. Die derzeitigen gesetzlichen Regelungen im Freistaat Sachsen verlangen, dass die Schule sich wiederum 4 Jahre selbst finanzieren muss.Erst nach dieser Bewährungszeit setzt eine teilweise Refinanzierung der Betriebskosten durch den Freistaat ein. Das bedeutet, dass seitens der Schule für die Weiterführung ab Klasse 5 rund 985.000 € aufzubringen sind. Die Auswirkungen der aktuellen Rechtssprechung des Sächs. Verfassungsgerichtshofes (die derzeitigen gesetzlichen Regelungen wurden für verfassungswidrig, allerdings nicht für nichtig erklärt; der Gesetzgeber muss die Regelungen bis Ende 2015 neu fassen) sind noch nicht absehbar, lassen uns aber hoffen. (für Infos usw.: Tel.: 0375/6068406; www.stephan-roth-schule.de)

We are the champions!

„Lauft so, dass ihr den Siegespreis erlangt!”, rät Paulus den Korinthern (1.Kor 9,24) Diese Ermutigung hörten wir auch vielfach auf dem Willow Creek Leitungskongress in Leipzig von Donnerstag, den 6. bis Samstag, den 8. Februar. Wir, das waren Christine, Maria, Uwe und Peter als Vertreter des Kirchenvorstandes Vielau und Lydia aus Friedrichsgrün. Das Motto des Kongresses „Zwischenland“ ist für uns Christen Selbstverständlichkeit und doch müssen wir uns dieses immer wieder in Erinnerung rufen und gegenseitig zusagen: Unser Herr Jesus Christus hat den Sieg schon lange für uns erworben! Mit fröhlichem Herzen dürfen wir alle Jubelfeiern der Erfolge toppen! Und doch bewegen wir uns im Vertrauen auf die ewige Erlösung in dieser Zwischenwelt, in der uns viele Unwägbarkeiten, viele Möglichkeiten und viel Verantwortung erwarten. Alle Christen, insbesondere die Gemeindeleitung sind eingeladen, mit Dankbarkeit und Verstand sichtbar dem Reich Gottes zu dienen. Wenn Gottes Licht dich erleuchtet hat, stimmt etwas nicht, wenn du nicht aufstehst und leuchtest!

(mehr …)