Gemeindebrief Vielau für Juli/August

Monatsspruch für Juli 

Meine Seele dürstet nach Gott, nach dem lebendigen Gott.

Psalm 42, 3

Mal ganz ehrlich: So oft kommt es nicht vor, dass du und ich diesen Durst, diese Sehnsucht verspüren. Klar spielt Glaube in unserem Leben eine wichtige Rolle: Gottvertrauen, Dankbarkeit und Bekenntnis zu Jesus Christus, dem auferstandenen Sohn Gottes. Aber Durst, Sehnsucht nach Gott? Durst haben wir, wenn die Kehle trocken ist. Und Sehnsucht haben wir, wenn wir von lieben Personen getrennt werden, wenn wir an schöne Orte oder unsere Wünsche und Ziele denken. Warum verspüren wir nicht diese Sehnsucht, von der der Psalmist redet? Betrifft uns dieser Vers am Ende gar nicht?

Das sei ferne! Wir sollten eher kritisch hinterfragen, warum wir diese Sehnsucht nach dem lebendigen Gott so selten spüren? Die Antwort ist wohl einfach: Wir sind zu beschäftigt! Da ist für Gott, geschweige denn für die Sehnsucht nach Gott nicht mehr viel Platz. Es sind viel gute Dinge, mit denen wir uns beschäftigen: Familie, Freunde, Freizeitgestaltung, aber auch Verantwortungs- übernahme auf der Arbeit, in der Kirchgemeinde oder bei sonstigem sozialem Engagement. Es sind aber auch weniger positive Dinge, die uns beschäftigen: Sorgen um Menschen, Dinge, Geld, um Gelingen und Anerkennung, aber auch Groll gegenüber Hindernissen, Kritikern und Anfeindungen.

Der Psalmist weiß, wie die Vergänglichkeit all diese Beschäftigungen relativiert. Er spricht von Tränen und vom Feiern, von der Erfahrung der Güte und der Bedrängnis. In alledem sieht er Gottes Gegenwart. Bedenke stets bei deinen Taten:

„Wenn der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.“

Psalm 127, 1

Und plane und gestalte nicht selbstgenügsam deine Tage:

„Dagegen sollt ihr sagen: Wenn der Herr will, werden wir leben und dies oder das tun.“

Jakobus 4, 15

Andere mögen diese Haltung für dumme Knechtschaft halten. Aber tatsächlich ist es kluge Demut, die dich nicht nur den Durst nach dem lebendigen Gott spüren lässt, sondern du wirst auch

„[…] geschmeckt haben das gute Wort Gottes und die Kräfte der zukünftigen Welt.“

Hebräer 6, 5

Das wünschen wir dir immer wieder aufs Neue!

Der Kirchenvorstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.